Blick auf das Meer. Welle an der Ostsee.

Urlaub an der Ostsee

Blick auf einen Strand an der Ostsee.

Die Inseln der Ostsee sind mit ihren schönen Sandstränden ein beliebtes Reiseziel. Ob in einem wunderschönen Ferienhaus zusammen mit deiner Familie, ein Kurztrip mit einem wunderbaren Wellness-Programm oder der gemeinsame Urlaub mit deinem Hund. Für jeden von euch ist das Passende dabei. Wir möchten euch hier einmal zeigen, welche der 7 Ostseeinseln vielleicht für euren nächsten Urlaub eine Reise wert sind.

Rügen, die größte Insel der Ostsee mit ihren schönen Steilküsten

Rügen kennt jeder. Es ist die größte Insel Deutschlands und mit ihrer wunderbaren Steilküste und den Kreidefelsen ein besonders faszinierendes Reiseziel. Kennt ihr den Königsstuhl*? Wenn nicht, dann müsst ihr dort unbedingt einmal hin. Denn von diesem Aussichtspunkt habt ihr einen wunderbaren Blick auf die Sandstrände und die Ostsee.

Rügen hat mit den wahnsinnig vielen Sandstränden, den Ostseebädern Binz, Sassnitz und Sellin eine Menge zu bieten. Wir selber waren im letzten Jahr zu Besuch in Sellin und von dem wunderbaren Ort, der Strandpromenade und der Seebrücke begeistert. Auch für Windsurfer und Kitesurfer bietet die Küste von Rügen einen wunderbaren Platz zum Austoben.

T-Shirt Frauen mit dem maritimen Spruch Meer geht einfach immer.
Männer T-Shirt mit einem Moin
Turnbeutel mit dem Spruch Strand macht einfach glücklich
Tasse Moin Kollege

Usedom, die Insel der Rekorde

Usedom* ist die zweitgrößte Insel Deutschlands und weist mit einer Länge von 45 Kilometern den längsten Strand Deutschlands auf. Mit 8,5 Kilometern befindet sich hier die längste Strandpromenade Europas. Auf Usedom wurde mit Bansin das erste Seebad gegründet.

Also, wie ihr seht, hat Usedom sehr viel zu bieten. Wenn ihr lange Sandstrände liebt, gerne eine Ferienwohnung in Strandnähe haben wollt oder einfach historische Villen und Hotels betrachtet, ist Usedom für euch genau das Richtige.

Hiddensee ist eine Insel in der Ostsee zum Entspannen

Ihr wollt den Stress der Großstadt und des Arbeitsalltags hinter euch lassen? Dann ist die Ostseeinsel Hiddensee der perfekte Ort für einen entspannten Strandurlaub. Das Besondere ist, dass auf Hiddensee keine Autos fahren dürfen und dadurch ein ruhiger Urlaub am Strand garantiert ist.

Hiddensee ist im Vergleich zu Rügen recht klein, aber bietet wunderbare Sandstrände, wo ihr einfach nur relaxen könnt. Die Insel ist nur per Boot erreichbar und die Ruhe, die dort herrscht, ermöglicht, dass Hiddensee für die Kraniche ein bedeutender Rastplatz ist.

Fehmarn – die Insel in der schleswig-holsteinischen Ostsee

Eine Reise wert, ob im Urlaub, in den Ferien oder am Wochenende, ist die drittgrößte Insel Deutschlands. Die breiten Sandstrände laden zu ausgiebigen Strandspaziergängen und zum Sonnenbaden ein. Zusammen mit eurer Familie oder mit eurem Hund könnt ihr einen tollen Strandurlaub* machen. Auch für Kiter und Surfer ist Fehmarn ein beliebtes Ausflugsziel.

Die kleine Insel Poel

Poel ist eine kleine Insel, die der Hansestadt Wismar vorgelagert ist. Sie erscheint unscheinbar und viele übersehen sie vielleicht. Aber da die Ostsee an den schönen Sandstränden sehr flach ist, ist die Insel Poel ein super Reiseziel für Familien mit Kindern. Ich kann mich auch daran erinnern, wie ich als Kind sehr weit ins Wasser gehen und noch stehen konnte. Dadurch, dass das Wasser so flach und so seicht ist, sind an den Küsten von Poel auch viele SUPs (Stand up Paddling) zu sehen. Möchtest du diese Trendsportart auch ausprobieren? Hier kannst du dir tolle SUPs* anschauen.

Die Insel Ummanz ist durch eine Brücke mit Rügen verbunden

Ummanz liegt an der Westküste von Rügen und besitzt im Gegensatz zur großen Schwester keine Strandpromenaden und großen Hotels. Mit 20 Quadratkilometern ist Ummanz recht klein und durch die Ruhe, die dort herrscht ebenfalls ein beliebter Rastplatz für Vögel.

Ein Urlaub in einem schönen Ferienhaus oder einer gemütlichen Ferienwohnung ist sehr beliebt, denn die Ruhe auf Ummanz lädt zu schönen Strandspaziergängen mit einem tollen Blick über die Ostsee ein. Wenn ihr trotzdem etwas mehr erleben wollt, dann verbindet eine 250 Meter lange Brücke Ummanz mit Rügen.

Die Naturinsel Vilm

Vilm ist eine kleine Insel südöstlich von Rügen. Das Besondere ist, dass diese ab 1959 für Privatpersonen gesperrt wurde. Vilm ist ein reines Naturschutzgebiet und das Betreten der Insel ist nur im Rahmen einer geführten Tour gestattet. Auf Vilm könnt ihr sehen, wie sich die Natur ihr Eigentum wieder zurückerobert hat, und es ist somit eine kleine Reise in die Vergangenheit. Aber ihr solltet euch rechtzeitig für eine Tour anmelden, denn es werden täglich nur 30 Personen auf die Insel gelassen.

Welche Insel ist eure Lieblingsinsel in der Ostsee?

Vielleicht kennt ihr ja schon alle sieben Ostseeinseln. Wenn nicht, dann wird es Zeit, einmal alle zu besuchen, denn jede hat ihre Besonderheiten und ist definitiv eine Reise wert. Familien, Sportler und Naturliebhaber werden mit Sicherheit begeistert sein und das Wichtigste ist, dass alle Inseln einfach wunderbare Strände haben, die einen perfekten Ort zum Träumen abgeben.

Quelle: Hanne Bahra, Johann Scheibner „Ostseeinseln: Malerische Steilküsten, verträumte Fischerorte und elegante Seebäder (Deutschlands schönste Landschaften)“

Menü