SUP: Stand-Up-Paddling für Körper und Geist

SUP kaufen und fremde Orte entdecken.

Bist du bereit, mit einem SUP aufs Wasser zu gehen? Stand-up-Paddling ist eine der am schnellsten wachsenden Wassersportarten überhaupt. Sei dabei und finde jetzt dein eigenes Board!

Beliebte SUPs

1. Stand-Up-Paddling Board Set

Sportstech® SUP Set*

  • Dieses Set enthält alles, was du für deinen Start benötigst

2. SUP Hai

BRAST® SUP Board Shark*

  • Dekoratives SUP-Board in verschiedenen Farben

3. SUP für Frauen

BRAST® Aufblasbares Stand Up Paddle Set*

  • Buntes Board für Frauen – schöne Geschenkidee für deine Freundin oder Frau

4. Premium SUP

Fitleap® Premium Stand Up Paddle Board*

  • Hochwertiges Komplettset für Männer und Frauen

5. Stand up Paddling Board mit Kajaksitz

DURAERO® SUP mit Kajaksitz*

  • Das perfekte Sportgerät für Anfänger und Fortgeschrittene

Dazu passend findest du hier wasserdichte Taschen und Rucksäcke

Das solltest du beim Kaufen eines SUP beachten

Beim Kauf eines SUP gibt es einige Aspekte, die du beachten solltest.

Es ist wichtig, dass du die richtige Größe und den richtigen Typ wählst, um die Stabilität unter verschiedenen Bedingungen zu maximieren.

Außerdem solltest du ein SUP wählen, dass sich leicht transportieren und lagern lässt, ohne zu viel Platz wegzunehmen.

Hochwertige Materialien erhöhen die Haltbarkeit und sorgen dafür, dass dein Erlebnis auf dem Wasser sicher und angenehm bleibt.

Vor allem aber solltest du ein Board wählen, das sich für dich richtig anfühlt – etwas, das deinen Bedürfnissen entspricht und dir auf dem Wasser Vertrauen gibt.

Welche Typen von SUPs gibt es?

SUP Boards können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden: Aufblasbare und Hartschalen-SUPs.

  • Aufblasbare SUPs sind in der Regel einfacher zu transportieren, da sie leichter und faltbar sind. Sie bestehen aus einer dicken Schicht PVC-Gewebe, die mit einer Pumpe aufgeblasen wird. Das macht sie haltbar, stabil und sehr schwimmfähig im Wasser.
  • Hartschalen-SUPs sind in der Regel aus robusten Materialien wie Glasfaser, Kohlefaser und Kunststoff gefertigt. Sie sind schwerer als aufblasbare Boards, bieten aber mehr Stabilität in raueren Gewässern. Hartschalen-SUPs sind außerdem leichter zu manövrieren und können für verschiedene Arten von Wasseraktivitäten wie Surfen oder Rennen verwendet werden.

So findest du die richtige Größe für dein SUP

Die ideale Boardgröße hängt von einigen Faktoren ab, wie z. B.: Gewicht, Größe, Paddelstil und Wassertyp.

Für die meisten Menschen ist ein SUP im Longboard-Stil die ideale Allround-Boardgröße. Es bietet Stabilität und Manövrierfähigkeit für Sportler jeder Erfahrungsstufe im Flachwasser oder bei kleinen Wellen.

Wenn du nach etwas Aggressiverem suchst, ist ein kürzeres Board besser geeignet. Denn es ermöglicht schnellere Kurven, bessere Kontrolle in kabbeligem Wasser und ist außerdem leichter zu manövrieren.

Für SUP-Neulinge oder diejenigen, die in der Brandung Stabilität suchen, bieten mittellange Boards die perfekte Balance zwischen Geschwindigkeit und Stabilität.

Im Allgemeinen bieten breitere Boards mehr Stabilität, können aber langsamer sein als ihre schmaleren Gegenstücke. Außerdem ist es für schwerere Fahrer leichter, sich auf dem Brett zu halten.

7 Gute Gründe, um ein SUP zu kaufen

SUPs bieten eine tolle Möglichkeit, aktiv zu bleiben und die Natur zu genießen.

Sie sind nicht nur vielseitig und leicht zu erlernen, sondern es gibt auch viele Vorteile, ein SUP zu kaufen!

  • SUP-Fans schätzen die Verbindung zur Natur, die mit motorisierten Booten nicht möglich ist.
  • Du brauchst zum Paddeln weder Wellen noch Wind, egal ob du auf dem offenen Meer oder auf einem flachen See unterwegs bist – du kannst es praktisch überall benutzen.
  • Es ist möglich, mit einem SUP die Umweltbelastung zu reduzieren, da beim Paddeln keine Emissionen entstehen.
  • Stand Up Paddleboarding fördert das Gleichgewicht und die Stabilität.
  • Mit SUPs können mehrere Aktivitäten kombiniert werden: Angeln, Surfen und sogar Camping, wenn du möchtest!
  • Ein SUP ist im Vergleich zu anderen Wasserfahrzeugen relativ günstig.
  • Du hast viele Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen: Schließe dich einem SUP-Club in deiner Nähe an oder organisiere mit Freunden deine eigene Paddel-Challenge.

Fazit

SUP Boards gibt es in zwei Haupttypen: aufblasbare und Hartschalen-Boards. Welche Boardgröße für dich ideal ist, hängt von deinem Gewicht, deiner Größe, deinem Paddelstil und dem Gewässertyp ab. Im Allgemeinen bieten breitere Boards mehr Stabilität, können aber langsamer sein als ihre schmaleren Gegenstücke.

Hinweis: Letzte Aktualisierung der Produkt-Links am 27.02.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API * Affiliate Links / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Haftungsausschluss für Preise

Nach oben scrollen